Referenzen

Unternehmen

HessenChemie Campus Wiesbaden

Der HessenChemie Campus ist gleichzeitig repräsentativer Sitz des Arbeitgeberverbandes und Leistungsschau der Mitglieder. Verbaut wurden im Verbandsgebäude vornehmlich Produkte der chemischen und kunststoffverarbeitenden Industrie.

PROJEKTBESCHREIBUNG

Der repräsentative Neubau soll das Handlungsprinzip der HessenChemie widerspiegeln, aktiv zu gestalten statt zu verwalten. Der hessische Arbeitgeberverband der chemischen und kunststoffverarbeitenden Industrie hat über 300 Mitglieder. Das moderne Bürokonzept des HessenChemie Campus schafft transparente Strukturen und nimmt in Bezug auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit eine Vorreiterrolle ein. So wurden die Vorgaben der Energie-Einsparverordnung um 96,2 Prozent unterschritten.

Geplant wurde das Gebäude mit den markanten Fensterbändern vom Architekturbüro grabowski.spork aus Wiesbaden. Von der Außenfassade über die Wandgestaltung bis hin zu Beschlägen wurden nach Möglichkeit Produkte der Verbandsmitglieder eingesetzt. Die Gestaltung zeigt die Leistungs- und Zukunftsfähigkeit der Branche gemäß dem Leitsatz „Innovation made in Germany“. Hierdurch wurde ein enger Bezug zwischen Gebäude und Nutzer geschaffen.

Bis ins Detail wurde darauf geachtet, dass Materialien und Design ein durchgängiges Erscheinungsbild ergeben. Hierzu wurde beispielsweise die Formgebung der Fassade im Mobiliar wieder aufgenommen und ähnliche Materialien mehrfach eingesetzt.

 

Plexiglas von Evonik wurde nicht nur zur Gestaltung der Außenhülle verwendet, sondern auch in den Sanitärräumen bei den Fronten der S 01-Module. Die porenlose, wasserabweisende Oberfläche aus Acrylglas eignet sich hervorragend für den Sanitärbereich, weil an ihr kaum Schmutz haften bleibt und sie leicht zu reinigen ist. Die Gestaltung der Module schafft architektonische Klarheit und sorgt für ein großzügiges aufgeräumtes Ambiente. Eingesetzt wurden Waschtisch-, WC- und Urinal-Module. S 01 ist ein einzigartiges Komplettsystem. Die innen liegende Komponenten, wie beispielsweise Klappgriff oder WC-Bürste, lassen sich mittels „Push-Release“-Technik aus dem Modul herausklappen und nach Gebrauch wieder in die Modulebene versenken, sodass eine plane Fläche entsteht. System

S 01 ermöglicht eine neuartige architektonische Lösung und unterstreicht so die repräsentative Gestaltung des HessenChemie Campus.

Architektenbüro

grabowski.spork architektur

Objekt PDF

System 111

Moderner Klassiker aus Edelstahl

System 111

System 111 aus Edelstahl findet sich sowohl an Türen als auch Fenstern im Verbandsgebäude. Der moderne Klassiker fügt sich in die Architektur des Gebäudes perfekt ein.